Herzlich willkommen auf der Homepage der Naunhofer Stadtkirche

Fange nie an aufzuhören,
höre nie auf anzufangen!

Getreu nach dieser alten Lebensweisheit Ciceros gibt es im Leben immer wieder neue Entdeckungen zu machen, blinde Flecken zu entdecken und zu füllen. Das gilt für das ganz persönliche Leben aber auch zum Beispiel für die Erforschung der Geschichte unserer Kirchen. Die Entdeckung einer – zugegeben etwas klein ausgefallenen aber historisch umso wertvolleren – Abbildung der Stadtkirche Naunhof aus der Zeit vor dem großen Stadt- und Kirchenbrand zählt dazu. Ein Foto davon bereichert unsere Kirchengalerie. Zu verdanken haben wir es Herrn Mathias Bräuer, aber lesen Sie selbst:

„Kirche mit spitzem Turm
Ich sitze bei Frau Winter im Pfarramt Naunhof und bin auf den „Spuren der Ahnen“. Bei fast 200 Jahren Familiengeschichte in Naunhof lässt sich in den Kirchenbüchern immer wieder etwas finden. Im Arbeitszimmer hängen als Schmuck Bilder an der Wand von Künstlern, die die Naunhofer Kirche mit ganz unterschiedlichen Techniken abgebildet haben. Mein mitgebrachter Holzstich im Holzrahmen von Alber Major aus Naunhof hat einen schönen Platz gefunden. Ein neues Bild könnte jetzt dazukommen. In einer „Forstkarte“ des Naunhofer Waldes um 1600 sind auch die angrenzenden Gemeinden in der Vogelperspektive dargestellt. Das „Stedlein Nauenhof“ mit Kirche, Rathaus und Marktplatz im Zentrum der Karte zeigt einen einmaligen Einblick in längst vergangene Zeiten. Die Naunhofer Kirche mit spitzem Turm, der am Neujahrsmorgen 1717 von einem Feuer ergriffen und mit samt dem Gewölbe des Schiffes einstürzte, stellt sich in einem ungewohnten Bild dar.
Die liebgewonnene barocke Haube auf dem Kirchturm möchte ich dennoch nicht eintauschen!“
Mathias Bräuer, Machern

Das Leben bringt immer neue Entdeckungen.
Tod und Auferstehung, Abschied und Neuanfang, das Alte loslassen und das Neue entdecken - die vor uns liegenden Osterzeit ist die Zeit des großen Wandels durch den Tod hindurch zu neuem Leben.
Ich wünsche Ihnen in der Besinnung auf das beispielhafte Leben Jesu den Mut, sich auf das Loslassen und das Entdecken einzulassen.

Ihr Pfarrer

Norbert George

„Wir geben uns hin
  nie auf.
  Wir finden den Weg
  im Lauf.
  Wir geben uns hin
  nie her.
  Das Leben ist so
  so viel mehr!“
  (deutsches Mantra) Karl Adamek